Veröffentlicht am 13.12.2021

Hessentagskommission berät erstmalig

Am Mittwoch, den 08.12., kam die Hessentags-Kommission für Pfungstadt erstmalig zusammen.

Die Kommission besteht aus Vertreterinnen und Vertretern der Pfungstädter Vereine, des ISP, der Feuerwehr, der Politik (politische Fraktionen sowie der gesamte Haupt-, Finanz- und Wirtschaftsausschuss), des Magistrats, der Kulturkommission den beiden städtischen Hessentagsbeauftragten, Stadtverordnetenvorsteher Oliver Hegemann sowie Bürgermeister Patrick Koch, der den Vorsitz innehat.

Gemäß der Tagesordnung berichteten die Hessentagsbeauftragten Friedhelm Büchsel und Reiner Maurer sowie der extern beauftragte Dienstleister  „PROHETAPFU“ über den aktuellen Sachstand der Planungen, gaben einen Ausblick zum weiteren Vorgehen, zur Arbeit der internen Projektgruppen und beantworteten darüber hinaus Fragen aus der Runde. 

Hauptaufgabe der Kommission ist, die Belange aller Beteiligten und Interessengruppen zu hören und bei der Umsetzung der nötigen Maßnahmen und Planungen für den Hessentag 2023 bestmöglich zu berücksichtigen. Die Kommission soll hierbei Empfehlungen für Entscheidungen abgeben, die im Magistrat zu treffen sind. Sie ist somit ein beratendes Hilfsorgan des Magistrats.

Die Kommission wird in dieser Zusammensetzung künftig alle 2-3 Monate tagen, nächstmalig geplant im Februar 2022.